Geboren wurde ich im Juli 1978 in Düsseldorf, durfte daraufhin in Haan im Rheinland mit zwei großen Brüdern aufwachsen und schließlich mein Abitur machen. Mit Anfang 20 entschied ich mich für einen kleinen, heilsamen Abstecher in die Wirtschaft - kurz in Madrid und später wieder in Deutschland.

 

Die war alles wichtige Erfahrungen, die mich entscheidend geprägt haben und deshalb irgendwie Teil von mir sind. Angefangen mit allem, was ich als Mensch erleben durfte, über meinen Deutsch-LK in der Schule, der meine Liebe zur Sprache prägte und hin zu meiner Zeit in Madrid, in großen Banken und schließlich zu der Ausbildung und Tätigkeit als Groß- und Außenhandelskauffrau (erstaunlich, wie erfolgreich man sein kann, auch wenn das Herz keine Freude daran hat).

 

Die Ausbildung zum Transformations-Coach im Jahr 2010 hat mir erstmalig gezeigt, wie es sich anfühlen kann, seine Berufung zu finden. In dieser Tätigkeit habe ich meine Empathie geschult und meine Fähigkeit, Menschen und ihre Geschichten ganzheitlich zu erfassen und dies in Worte zu zaubern, entdeckt.

 

Dieses stattliche Paket aus Lebenslauf-Etappen war essentiell wichtig, um mein kleines, großes Wunder geschehen zu lassen, dass ich das erste Mal am 28. Mai 2016 in der freien Trauung von Annie und Kazu erleben durfte. Dass andere Menschen letztendlich auch davon erfahren haben, verdanke ich diesem Traumpaar sowie dem herzallerliebsten Videografen-Team Anne und Riccardo von Kreativ Wedding. Heute kann ich sagen, dass alles, was ich jemals gelernt und erlebt habe und darüber hinaus genauso an Talenten mit ins Leben gegeben bekommen habe, in jeder Trauzeremonie seine Vollendung findet.

 

Das sind große Worte, ich weiß - doch für mich ist das Ganze zu groß, als dass ich es mir jemals selber hätte ausdenken zu können. Ein Wunder eben...

 

Darüber hinaus bin ich schon ziemlich lange verheiratet und stolze Mama einer Tochter (15) und eines Sohnes (14). Meine Familie ist mir sehr wichtig und doch darf ich sie aufgrund ihrer Entwicklung immer mehr loslassen, was ganz gut ist, wenn man bedenkt, wie oft ich am Wochenende unterwegs bin.

 

Ich mache gerne Sport, liebe lange Spaziergänge im Wald, lese oder höre Bücher und versuche durch das Ausprobieren von neuen Rezepten, Spaß am notwendigen Kochen zu entwickeln.

 

 


Anrufen

E-Mail